Wanderreiten in Teneriffa

Wanderreiten in Teneriffa

Als Maike das Angebot für das dreistündige Wanderreiten im Norden Teneriffas auf unserer Website entdeckte, war sie gleich Feuer und Flamme. „Ach, wie lange ist das her, dass ich geritten bin! Das möchte ich gerne machen!“ Gesagt, getan, gebucht. Am Montag um 11.00 Uhr, sollte es losgehen.

Nach Erhalt der Bestätigung ihrer Aktivität von www.tenerifetrendingtopic.com, besuchte sie die Website des Reitstalls für die Wegbeschreibung, die übrigens super gut ist. Man findet so den Reitstall auf Anhieb. Am Montag kam sie pünktlich mit Essen und Trinken im Gepäck dort an. Voller Vorfreude auf ihren dreistündigena Reitausflug. Maike wurde von zwei Betreuerinnen bei ihrem Abenteuer des Wanderreitens begleitet. Sie hat ihren Ausritt so genossen, dass sie fast keine Fotos gemacht hatte. Doch die paar, die sie hatte, stellte sie uns freundlicherweise zur Verfügung. Vielen Dank dafür, Maike!

Wir trafen uns einige Tage später. Ich wartete neugierig darauf, Maike zu ihrer Aktivität „Wanderreiten“ zu befragen. Ehrlich gesagt, interessierte mich vor allen Dingen, wo und wie viel Muskelkater sie sich bei ihrem Trip geholt hatte.

Hallo Maike, du warst heute Reiten im Norden von Teneriffa.

Darf ich dir hierzu einige Fragen stellen?

Ja, na klar. Es war total cool!

 Wie hat Dir die Begrüßung beim Reitstall gefallen?

Die beiden Betreuerinnen waren sehr nett. Sie haben sich mir vorgestellt. Ich fühlte mich sehr willkommen.

 Was wurde dir zu Anfang erklärt?

Sie nannten mir die Namen der Pferde und während mein Pferd und ich uns noch „beschnupperten“, informierten sie mich darüber, dass andere Teilnehmer beim Wanderreiten kurzfristig abgesagt hätten und ich somit zwei Betreuerinnen für meinen Ausritt hätte. Es war einfach genial!

Wie viele Personen wart ihr?

Ich hatte zwei Betreuerinnen für mich allein, weil die anderen Teilnehmer  kurzfristig abgesagt hatten.

Wann und wie wurden deine Vorkenntnisse bezüglich Pferde und Reiten getestet?

Das Reiten mit den „gebisslosen“ Trensen war eine neue Erfahrung für mich und es hat alles gut geklappt, weil ich ja nicht nur freundlich sondern auch sehr professionell eingewiesen wurde. Ich habe dann ein wenig rumprobiert und getestet und dann ging es auch schon los.

Seid ihr viel auf Straßen geritten?

Nein, nur einmal kurz durchs Dorf. Ansonsten ritten wir durch den Wald.

Wie hast du dich während des Ausritts gefühlt?

Ich fühlte mich super und genoss es, nach vielen Jahren wieder auf einem Pferd zu sitzen…

Seid ihr auch galoppiert?

Von Schritt bis Galopp war alles dabei. Es hat Riesenspaß gemacht.

Wie hast Du dich nach drei Stunden Wanderreiten körperlich gefühlt?

Es war alles okay. Direkt nach meinem Ausritt ging es mir wunderbar. Den Muskelkater am nächsten Tag empfand ich nicht als so schlimm.

Würdest du bei deinem nächsten Aufenthalt auf Teneriffa  wieder bei diesem Reitstall  deinen Ausritt buchen?

Auf jeden Fall!. Alle, die dort arbeiten sind so lieb. Auch der Umgang mit den Pferden ist so. Ich hatte einen tollen Tag und würde am liebsten gleich nochmal das Wanderreiten buchen.

Maike, wir danken dir ganz herzlich für das Gespräch und wünschen dir einen guten Rückflug nach Deutschland.

Ach ja, reiten… Das ist schon so lange her. Aber immer wieder eine schöne Erinnerung.

Poster von Pferden zierten die Wände meines Kinderzimmers. Das Bücherregal war gut gefüllt mit Pony-Romanen. Unsere „Mädchen-Gang“ tauchte drei bis fünf Mal die Woche im Reitstall auf, um im Stall und bei der Pflege der Vierbeiner zu helfen. Als Belohnung durften dann alle Helfer die Pferde ausreiten. Wir lernten stetig den Umgang mit unseren neuen „Kuscheltieren“, so dass es bereits nach kurzer Zeit möglich war, dass die Pferde unseren Anweisungen Folge leisteten.

Dort im Reitstall fiel alles von uns ab. Hier gab es keinen Schulstress, keine Zensuren, keinen Ärger mit Mitschülern und am aller Wichtigsten: keine nörgelnden Eltern. Hier konzentrierten wir uns nur auf unsere vierbeinigen Freunde und unseren gemeinsamen Spaß. Es gab zwar oft Theater zu Hause, weil wir meistens die Zeit vergaßen, wenn wir mit Lotte, Lieschen und Granny unterwegs waren und natürlich abends mal wieder zu spät im Elternhaus eintrafen. War uns aber gerade egal!

 

Bemerkst du auch dieses Kribbeln der Erinnerungen im Umgang mit Pferden? Wie gut es riecht, wie weich das Fell ist, wie dich dein Pferd zur Begrüßung mit dem Kopf angestupst hat? Wie warm und gut sich das Pferd anfühlt. Du verschmilzt mit ihm zu einem Ganzen. Die perfekte Konversation zwischen Dir und deinem Pferd, ohne überflüssige Worte…

Gib es zu! Du willst in deinem nächsten Urlaub auf Teneriffa reiten!https://www.tenerifetrendingtopic.com/%20shop/reiten/reiten-teneriffa/

Unser Reitstall bietet auch 1 ½ stündige Reiteinheiten auf dem Platz an, die für Anfänger von Klein bis Groß geeignet sind.

Wenn dein Partner keine Reiterfahrung mitbringt, sei ruhig so „egoistisch“, das Wanderreiten für dich alleine zu buchen, weil mit Anfängern nicht galoppiert werden kann. Genieße diesen Reitausflug von drei Stunden und fühle dich versetzt in eine andere Zeit und vergiss deinen Alltag während des Ausritts.

Wir wünschen allen eine gute Zeit auf Teneriffa!

Bitte bewerte und teile diesen Artikel!

Wir danken dir schon jetzt dafür!

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar